Windows Home Server: Jetzt geht es erst richtig los

Server Nachdem Microsoft vor kurzem das Power Pack 1 für Windows Home Server veröffentlicht hat, mit dem ein Problem, das zu Datenverlust führen konnte, behoben wurde, will man nun in Sachen Vermarktung der noch jungen Produktkategorie Vollgas geben. In einem jüngst geführten Interview kündigte Joel Sider vom Windows Server Team an, in der kommenden Zeit in eine Steigerung der Popularität von Windows Home Server investieren zu wollen. Man müsse den Kunden die neue Produktkategorie der Home Server erst einmal näher bringen und.

Dazu sind unter anderem Online-Seminare und Werbekampagnen geplant, die Otto Normalverbrauchern zeigen sollen, wie sie mit Windows Home Server die immer weiter wachsenden Archive digitaler Medien verwalten, sichern und teilen können, so Sider. Auch im Business-Bereich will man Windows Home Server verstärkt bewerben, wobei man sich auf kleine Unternehmen beschränkt, die größtenteils von Zuhause aus geführt werden.

Bisher fristet Windows Home Server im Massenmarkt noch ein Schattendasein. Zwar gibt es viele Enthusiasten und Hardware-Bastler, die damit experimentieren und eigene Systeme bauen, die an Konsumenten gerichteten vorgefertigten Home Server dürfte vor allem wegen ihrer sehr hohen Preise bisher nur wenige Abnehmer gefunden haben.

WinFuture Preisvergleich: Windows Home Server
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden