Geflohener 'Spam-König' tötet Familie und sich selbst

Spam & Phishing Der vor zwei Tagen aus der Haft entflohene "Spam King" Edward Davidson ist tot. Er hat sich nach Angaben der Polizei offenbar selbst umgebracht, nachdem er seine Frau und seine dreijährige Tochter erschossen hatte. Davidson wurde im April zu 21 Monaten Haft und Schadensersatzzahlungen in Höhe von 714.139 Dollar verurteilt. Das Gericht sprach ihn des Versand von Spam-Mails, der Steuerhinterziehung und des Betrugs für schuldig. Seine Strafe sollte er in in einem Gefängnis in der Nähe von Denver absitzen, wo Straftäter einsitzen, die für gewöhnlich keine besonderen Sicherheitsmaßnahmen erfordern.

Offenbar mit Hilfe seiner Frau war er am Dienstag aus der Haft geflohen. Gestern Vormittag fand ihn die Polizei ebenso wie seine Frau und seine Tochter tot in ihrem Auto in der Einfahrt eines Bauernhofes.

Unklar ist bisher die Identität zweier weiterer Personen: Auf dem Rücksitz fanden die Beamten auch einen etwa acht Monate alten Jungen. Dieser war unverletzt, wurde aber als Vorsichtsmaßnahme in ein Krankenhaus gebracht. Ebenso eine Jugendliche, die mit einer Schussverletzung im Hals zum nahe gelegenen Haus lief, um Hilfe zu holen.

Wie die Polizei ausführte, weist alles darauf hin, dass Davidson die Schüsse abgab. Zum Motiv gibt es den Angaben zufolge bisher noch keine Anhaltspunkte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren88
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Original Amazon-Preis
9,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden