Vista: Microsoft übt Gegenkampagne zu Apple-Spots

Windows Vista Microsoft hat offenbar einen Weg gefunden, um den hämischen Werbespots des Konkurrenten Apple etwas entgegen zu setzen, ohne sich dabei mit einem direkten Angriff zu blamieren. Der Konzern setzt dabei ausgerechnet auf die Vista-Kritiker. Wie Microsoft-Spezialistin Ina Fried berichtet, will der Konzern Werbefilme produzieren, in denen Vista-Kritiker mit einem Trick zu den größten Fürsprechern des Betriebssystems gemacht werden. Die Idee geht auf die Initiative eines Mitarbeiters aus den unteren Reihen der Marketing-Abteilung hervor, wird nun aber von höchster Stelle forciert.

Nach Frieds Angaben funktioniert das Ganze recht einfach: Microsoft zeichnete die wenig positiven Äußerungen von Vista-Kritikern im Rahmen eines "Experiments" auf Video auf. Dann wurde ihnen ein "Prototyp" für ein neues Betriebssystem vorgeführt, das angeblich den Codenamen "Mojave" trägt. Die meist positiven Reaktionen der Teilnehmer wurden ebenfalls gefilmt.

90 Prozent der "Testpersonen" hätten sich von dem was sie sahen beeindruckt gezeigt. Was sie nicht wussten: "Mojave" ist kein Prototyp für ein neues Betriebssystem. Stattdessen wurden den Versuchskaninchen ausschließlich Funktionen von Windows Vista vorgeführt. Die Reaktion der ehemaligen Vista-Kritiker beschreibt Fried als das "Wow", welches einst der Slogan der Werbekampagne anlässlich der Vista-Einführung war.

Die im Rahmen der "Mojave"-Aktion entstandenen Aufnahmen sollen nun für die neue Marketing-Kampagne zur Verbesserung des Vista-Images verwendet werden. Wie genau man sie nutzen kann, steht aber noch nicht fest. Nach Aussage von Bill Veghte, dem Chef der Windows-Sparte, will man damit neue Wege erkunden, wie man seine Werbebotschaften besser an den Mann bringen kann.


Dabei geht es Veghte offenbar vor allem darum, die von Apple verbreiteten Werbespots, die die eigenen Produkte kaum erwähnen, sich dafür aber darauf konzentrieren, Windows Vista lächerlich zu machen, zu entkräften. Apple habe die Linie zwischen Wahrheit und Fiktion damit überschritten, so Veghtes Urteil.

Dem entsprechend sollen die Szenen aus Microsofts Filmchen auch ein wenig an Apples Werbespots mit "echten Menschen" erinnern, wobei man sich auch an klassischer amerikanischer Fernsehwerbung orientieren will. Wann und ob die Öffentlichkeit die Spots allerdings überhaupt jemals zu sehen bekommt, bleibt abzuwarten.

Microsoft hatte jüngst angekündigt, endlich "seine Geschichte" zu Vista erzählen zu wollen, was man mit der neuen breit angelegten Image-Kampagne nun in Angriff nehmen will.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden