Spielebranche besinnt sich auf Gelegenheitsspieler

PC-Spiele Auf der Spielemesse E3, die in der letzten Woche im kalifornischen Los Angeles stattfand, zeigte die Spieleindustrie einen Trend hin zum Gelegenheitsspieler. Damit soll die Zielgruppe in der kommenden Zeit deutlich erweitert werden. Den Ausschlag dafür gab offenbar der große Erfolg Nintendos mit seiner Spielekonsole Wii. Statt zu versuchen, im Rennen um hohe Leistungsdaten mit Sony und Microsoft mitzuhalten und immer aufwändigere Spiele zu verkaufen, setzte das Unternehmen auf Gesellschaftsspiele für die ganze Familie.

Das hat inzwischen Auswirkungen auf die ganze Branche. "Den stereotypischen Computer-Spieler gibt es nicht mehr", fasste Michael Gallagher vom E3-Veranstalter Entertainment Software Association die Situation zusammen. Die Bandbreite ist deutlich gewachsen.

So zog beispielsweise auch Microsoft nach und kündigte zwei Titel für seine Xbox 360 an, die sich eher an Gelegenheitsspieler als an Hardcore-Gamer richten: Das Karaoke-Spiel "Lips" und "You're in the Movies", bei dem der Nutzer per Webcam in das Spielgeschehen integriert wird.

Sony verfolgt von den drei Konsolenherstellern bisher noch den traditionellsten Kurs. Aber auch für die Playstation 3 wird mit "Buzz! Quiz TV" im September ein Spiel für ein breiteres Nutzerspektrum erscheinen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren53
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:05 Uhr ABUS Bremsscheibenschloss
ABUS Bremsscheibenschloss
Original Amazon-Preis
111,28
Im Preisvergleich ab
111,28
Blitzangebot-Preis
82,61
Ersparnis zu Amazon 26% oder 28,67

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden