Übernahme: EA verlängert Angebot für Take-Two

Wirtschaft & Firmen Der weltgrößte Spiele-Publisher Electronic Arts will sich im Übernahmekampf um Take-Two nicht geschlagen geben. Zum mittlerweile fünften Mal hat das Unternehmen nun sein Kaufangebot für den Konkurrenten Take-Two verlängert. Damit haben die Aktionäre von Take-Two nun bis zum 18. August Zeit das Angebot von Electronic Arts anzunehmen, oder abzulehnen. Das Angebot in Höhe von 25,74 US-Dollar pro Aktie hat Electronic Arts unterdessen nicht erhöht. Das Management von Take-Two lehnte das neuerliche Angebot bereits ab.

Electronic Arts versucht nun bereits seit Ende Februar seinen kleineren Konkurrenten aufzukaufen. Bislang widersetzte sich der Aufsichtsrat von Take-Two jedoch und lehnte die Angebote des Spieleriesen als zu niedrig ab. Das Übernahmegebot von Electronic Arts hat ein Volumen von zwei Milliarden US-Dollar (1,26 Milliarden Euro).

Eigenen Angaben zufolge besitzt Electronic Arts mittlerweile 11,7 Millionen Take-Two-Aktien, was einem Anteil am Unternehmen von etwa 15 Prozent entspricht. Take-Two hingegen erklärte, dass man sich derzeit in Gesprächen mit mehreren Interessenten befindet, die den wahren Wert des Unternehmens erkennen würden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden