AMD: Testphase für 45-Nanometer-Produktion startet

Prozessoren Der Chip-Hersteller AMD hat erste Testläufe zur Produktion von Prozessoren im 45-Nanometer-Verfahren gestartet. Erste entsprechende Produkte werde man im vierten Quartal in größeren Stückzahlen liefern können. "Wir liegen im Plan", sagte der neue Konzernchef Dirk Meyer in einer Telefonkonferenz. Demnach soll die Massenproduktion im vierten Quartal bereits laufen. In Branchenkreisen ging man bisher davon aus, dass zu diesem Zeitpunkt erst ein Teil der vollen Kapazität erreicht wird.

Intel hat bereits zum Jahresanfang mit der 45-Nanometer-Produktion in größerem Stil begonnen. Ursprünglich wollte AMD ein halbes Jahr später folgen. Wegen Verzögerungen in einer frühen Phase der Umstellung konnte dieser Termin allerdings nicht gehalten werden.

AMD geht davon aus, dass die Migration auf kleinere Architekturen bis Mitte 2009 vollständig abgeschlossen ist. "Für gewöhnlich nimmt dieser Prozess drei bis vier Quartale in Anspruch", sagte Meyer.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr [Quick Charge 3.0] EC Technology 26800mAh Power Bank Dual Eingang Port (4A) Portabler Hochleistungsakku mit AUTO IC, 3 USB Ports (33W) für iPhone, iPad, Samsung, Nexus, HTC und andere -[Quick Charge 3.0] EC Technology 26800mAh Power Bank Dual Eingang Port (4A) Portabler Hochleistungsakku mit AUTO IC, 3 USB Ports (33W) für iPhone, iPad, Samsung, Nexus, HTC und andere -
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
32,99
Ersparnis zu Amazon 34% oder 17
Nur bei Amazon erhältlich

AMDs Aktienkurs in Euro

AMD Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden