Media Center Update "Fiji" fertig, aber nur für OEMs

Media Center Microsoft hat bestätigt, dass die Arbeiten an dem kommenden Update für das Windows Vista Media Center abgeschlossen sind. Die Entwicklung des Projekts unter dem Codenamen "Fiji" war zuvor über einige Monate gelaufen. Die Veröffentlichung erfolgt wohl wenn überhaupt erst im September.

Der Name des Updates steht nun ebenfalls fest, womit auch klar wird, dass es sich nicht etwa um eine "neue Version" des Media Center handelt - es heißt Windows Media Center TV Pack 2008. Das Paket dient, wie der Name schon sagt, vor allem dazu, neue Möglichkeiten zum TV-Empfang hinzuzufügen.

Wie umfangreich diese ausfallen ist allerdings unklar. Die Tester von "Fiji" hatten Microsoft zuletzt wegen der Entscheidung kritisiert, die Unterstützung für DirecTV nicht hinzuzufügen. Auch das Vorhaben, das Media Center TV Pack 2008 vorerst wohl nur an die Hersteller von Fertig-Systemen auszuliefern stieß auf massive Kritik.

Die Entwickler hätten während der Betaphase keine Anzeichen für ein Upgrade-Szenario erkennen lassen. Es sei nicht getestet worden, wie die Aktualisierung einer vorhandenen Installation des Windows Media Center erfolgt, so dass man die Millionen Kunden, die die Software installiert haben, offenbar "im Regen stehen lässt".
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden