Patentverletzung: Klage gegen Adobe, IBM und Co.

Wirtschaft & Firmen Wie der US-Nachrichtendienst Bloomberg berichtet, hat das Unternehmen Implicit Networks vor einem Bundesgericht in Seattle Klage gegen Adobe, IBM, Oracle und SAP eingereicht. Der Vorwurf: Die Unternehmen sollen Patente verletzt haben. Wie es heißt, wurden die Patente in den Jahren 1998 und 2001 ausgestellt und befassen mit "Server-Software mit schnelleren Sicherheits-Funktionen". Aus der Klageschrift geht hervor, dass Implicit Networks nicht an einem Verkaufsstopp der betroffenen Produkte interessiert ist.

Stattdessen versucht das Unternehmen sich mit seinen Konkurrenten auf "vernünftige Lizenzgebühren" zu einigen. Während Adobe, IBM und Oracle sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert haben, will man bei SAP anscheinend gegen die Klage des bisher eher unbekannten Unternehmens vorgehen und prüft anscheinend eine Gegenklage.

Grund dafür dürfte sein, dass Implicit Networks bislang mit seinen eigenen Produkten nicht in der Öffentlichkeit aufgetreten ist, sondern nur mit einer Patentklage im vergangenen Februar. Damals hatte man AMD, Intel, Nvidia, Sun, Real Networks sowie Raza Microelectronics wegen angeblicher Patentverletzungen verklagt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:49 Uhr Herzfrequenz Monitor Armband Fitness Tracker Wireless Sleep Zähler mit Touch Bildschirm Wasserdicht Schrittzähler Fernbedienung Selbstauslöser Smart Bands für Android iPhone IOS Smart PhonesHerzfrequenz Monitor Armband Fitness Tracker Wireless Sleep Zähler mit Touch Bildschirm Wasserdicht Schrittzähler Fernbedienung Selbstauslöser Smart Bands für Android iPhone IOS Smart Phones
Original Amazon-Preis
32,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
26,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden