Microsoft: Weitere Investitionen in Online-Dienste

Microsoft Während einer Konferenz am gestrigen Donnerstag erklärte Microsoft-Finanzchef Chris Liddell, dass das Unternehmen auch in Zukunft in die bisweilen unrentablen Online-Dienste investieren wird. Eigenen Angaben zufolge, möchte Microsoft dabei unter anderem mehrere hundert Millionen US-Dollar zusätzlich für sein Geschäft mit Online-Werbung locker machen. "Solche Investitionen fallen uns nicht leicht", erklärte Liddell.

Dennoch ist der Microsoft-Finanzchef sich sicher, dass sich die Investitionen lohnen werden, verglichen mit dem was man auf dem Online-Werbemarkt verdienen kann. Bis zum Jahr 2012 soll dieser nach Schätzungen von Analysten auf ein Volumen von 80 Milliarden US-Dollar anwachsen.

Eine solch hohe Investition ist jedoch auch für Microsoft ein Risiko, da sich das derzeit eher schlechte Konsumklima in den Vereinigten Staaten auch auf die Online-Werbung auswirkt. Dies hatte zuletzt auch Google feststellen müssen, als man ein schwächeres Wachstum als zunächst angenommen bekannt geben musste.

Auch die hauseigene Suchmaschine soll von den Investitionen profitieren, heißt es. So möchte Microsoft die Windows Live Toolbar auf den Rechnern weiterer PC-Hersteller vorinstallieren lassen. Auch Abmachungen mit Software-Herstellern, sowie Internet-Anbietern sollen die Online-Geschäfte von Microsoft ankurbeln.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
Original Amazon-Preis
299
Im Preisvergleich ab
299
Blitzangebot-Preis
249
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden