Microsoft angeblich zunehmend an AOL interessiert

Wirtschaft & Firmen Microsoft hat weiterhin Interesse am Internetkonzern Yahoo. Dieser versucht sich jedoch mit allen Mitteln einer Übernahme durch den Softwareriesen zu entziehen, so dass Microsoft offenbar Alternativen sucht. Jetzt hat man AOL im Auge.

Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf informierte Quellen berichtet, war für den gestrigen Mittwoch ein Treffen von Vertretern von Microsoft und AOL in Seattle geplant. Die beiden Unternehmen haben angeblich schon seit Monaten gelegentlich Gespräche geführt.

Einen konkreten Plan für eine mögliche Übernahme von AOL soll es bis jetzt noch nicht geben - die Gespräche seien vorbereitender Natur, heißt es. Microsoft versucht derzeit Wege zu finden, wie man auch ohne den Zukauf von Yahoo schnell an Gewicht im Internet gewinnen kann.

Unterdessen verhandelt auch Yahoo weiterhin mit AOL über einen möglichen Zusammenschluss. Geplant wäre die Einbindung von AOL in Yahoo, was dem Medienkonzern Time Warner Anteile an dem neuen kombinierten Unternehmen bringen würde. Yahoo steht zunehmend unter Druck, da rebellische Aktionäre versuchen, den Vorstand absetzen zu lassen, um den Microsoft-Deal doch noch perfekt zu machen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
99,99
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden