Seagate: 43 Millionen Festplatten in drei Monaten

Wirtschaft & Firmen Der weltgrößte Festplatten-Hersteller Seagate hat in den letzten drei Monaten insgesamt 43 Millionen Speichermedien verkauft. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht das einer Steigerung um 10 Prozent. Das Wachstum liegt sogar noch höher, wenn man das gesamte Geschäftsjahr betrachtet, dass am 30. Juni endete: 183 Millionen Festplatten verkaufte das Unternehmen in dem Zeitraum, 15 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte Seagate gestern am Konzernsitz im kalifornischen Scotts Valley mit.

Das Ergebnis hätte noch besser ausfallen können, wenn es nicht in einigen Produktbereichen einige Lieferprobleme gegeben hätte, so Seagate-Chef Bill Watkins. Allerdings habe man die Marktposition in verschiedenen Bereichen ausbauen können, insbesondere im Unterhaltungselektronik-Markt.

Den Umsatz konnte der Hersteller im letzten Quartal von 2,74 Milliarden Dollar auf 2,9 Milliarden Dollar steigern. Höhere Investitionen in die Entwicklung und das Marketing führten allerdings dazu, dass unter dem Strich ein geringerer Nettogewinn verblieb. Nach 541 Millionen Dollar im Vorjahr waren es nun nur noch 160 Millionen Dollar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Jabra Move Wireless KopfhörerJabra Move Wireless Kopfhörer
Original Amazon-Preis
61,37
Im Preisvergleich ab
61,86
Blitzangebot-Preis
39,01
Ersparnis zu Amazon 36% oder 22,36

Seagates Aktienkurs in Euro

Seagate Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden