Sony Ericsson will Handyhersteller Spice übernehmen

Handys & Smartphones Der schwedisch-japanische Handyhersteller Sony Ericsson hat laut Medienberichten den indischen Konkurrenten Spice Mobile im Auge. Nach Informationen der Zeitung The Economic Times verhandelt man derzeit mit den Intern über einen möglichen Kauf des verhältnismäßig kleinen Handyherstellers. Spice Mobile ist Teil des Konzerns Spice Corporation. Das Unternehmen fertigt seit rund zwei Jahren Mobiltelefone, allerdings bisher vor allem für den indischen Markt. Das Produktportfolio besteht vor allem aus recht einfachen Geräten, die im unteren Preissegment angesiedelt sind. Diese Ausrichtung sorgte seit der Gründung für ein kräftiges Wachstum.

Ursprünglich ging es nach Angaben der Zeitung eher um eine Zusammenarbeit als eine Übernahme. Inzwischen will Sony Ericsson jedoch die Mehrheit übernehmen. Spice Mobile verkauft in Indien in jedem Monat rund 200.000 Handys. Durch den Zukauf würde Sony Ericsson sich auf Platz zwei im indischen Mobilfunkmarkt schieben.

Derzeit setzt das Unternehmen dort monatlich rund 400.000 Handys ab. Nokia ist Marktführer, während Samsung mit 450.000 verkauften Einheiten pro Monat Platz 2 belegt. Die Handyhersteller interessieren sich vor allem deshalb für den indischen Markt, weil er sich schnell entwickelt. Schon bald dürften nicht mehr einfache Handys, sondern die auch hierzulande beliebten Multimediageräte gefragt sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden