Microsofts neue "Arc" Maus: Ein Bogen mit Scharnier

Peripherie & Multimedia Microsoft stellt seit über 25 Jahren Peripheriegeräte her, die das Software-Portfolio des Konzerns ergänzen. Oft genug ging das Unternehmen dabei neue Wege, unter anderem mit der ersten optischen Maus. Die neueste Entwicklung ist nicht ganz so revolutionär aber dennoch interessant.

Dennoch beschreitet Microsoft mit der für Ende des Jahres geplanten "Arc" Maus neue Wege. Es handelt sich dabei um eine vollwertige optische Maus, die allerdings in einem stark abgespeckten Gehäuse daher kommt, das mit einem Scharnier ausgerüstet ist. Sie kann so leicht zusammen geklappt werden und lässt sich dadurch leichter transportieren.




Die offizielle Vorstellung der Arc Maus soll noch rechtzeitig vor der Weihnachtssaison stattfinden. Dann wird sie zum Preis von knapp 60 US-Dollar in den Handel kommen. Weitere Angaben zu der neuen drahtlosen Maus liegen bisher noch nicht vor.

Aufgrund vorab ins Internet gelangter Informationen steht aber fest, dass Microsoft mit der Arc Maus "Mode und Mobilität" mit einander verbinden will. Es ist von einem aufwändigen Design die Rede, die Mobilität soll das klappbare Hinterteil der Maus gewährleisten. Der Name Arc kommt vom englischsprachigen Ausdruck für "Bogen", was beim Blick auf die besondere Form des Geräts selbsterklärend sein dürfte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
61,99
Blitzangebot-Preis
35,00
Ersparnis zu Amazon 50% oder 34,98

Microsoft Wireless Desktop 3050

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden