Drillisch & United Internet bauen Freenet-Anteil aus

Wirtschaft & Firmen Erst in der vergangenen Woche haben wir berichtet, dass die Übernahme von Debitel durch den Konkurrenten Freenet abgeschlossen wurde. United Internet und Drillisch wollen nun abermals gegen die Übernahme vorgehen. Wie am gestrigen Freitag bekannt wurde, haben die beiden Unternehmen ihren Anteil an Freenet wieder aufgestockt, nachdem dieser durch den Einstieg des Finanzinvestors Permira verwässert wurde. Insgesamt halten Drillisch und United Internet nun einen Anteil von 25,91 Prozent an Freenet.

Wie aus Finanzkreisen zu hören ist, könnten die beiden Unternehmen bereits in Kürze ihren Anteil auf mehr als 29 Prozent aufstocken. Als Freenet-Großaktionär wollen sie dann auf der Hauptversammlung am 8. August dem derzeitigen Aufsichtsrat ihr Misstrauen aussprechen und den Vorstand abwählen.

Sollte es wirklich so weit kommen, dass der momentane Freenet-Vorstand abgewählt wird, ist davon auszugehen, dass auch eine Sonderprüfung des Debitel-Kaufs durchgeführt wird. Damit könnten Drillisch und United Internet ihr Ziel, Freenet zu zerschlagen und untereinander aufzuteilen, doch noch erreichen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr devolo dLAN 500 WiFi Powerlinedevolo dLAN 500 WiFi Powerline
Original Amazon-Preis
62,90
Im Preisvergleich ab
50,90
Blitzangebot-Preis
49,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 12,91

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden