Microsoft-Boss: Open-Source kommt nicht in Frage

Microsoft Microsoft öffnete sich in den letzten Jahren immer mehr in Richtung Open-Source. Ob dies allerdings freiwillig oder aufgrund des wachsenden Drucks von Wettbewerbsbehörden und Konkurrenten geschah, wissen nur die Redmonder selbst. Firmenchef Steve Ballmer ist nicht der größte Freund freier Software. Auf der Weltweiten Partnerkonferenz von Microsoft hat er sich nun zum Umgang mit freier Software geäußert und erklärt, warum es von Microsoft wohl nie ein großes Open-Source-Produkt geben wird.

Die wichtigste Frage beantwortete er gleich zuerst: Microsofts Produkte werden nicht unter Open-Source-Lizenzen gestellt - nicht heute und nicht morgen. Man stelle zwar in "speziellen Situationen" Quellcode zur Verfügung, doch "Open-Source" bedeute immer auch "gratis".

Mit "gratis" ließen sich aber die Mittagessen auf Partnerkonferenzen nicht bezahlen, witzelte er, was ihm den Applaus der anwesenden Vertreter von Partnerunternehmen einbrachte. In Sachen Interoperabilität zeigte sich Ballmer da schon offener.

Man werde für Kompatibilität mit Produkten aus dem Linux-Bereich und der Open-Source-Welt sorgen, erklärte er. Dabei gehe es auch darum, Entwickler für Windows als Basis für ihre freie Software zu begeistern. Als Beispiel nannte er PHP, das unter Windows besser laufe als unter Linux.

Mit Interesse beobachte man auch, wie bisher ausschließlich kommerziell arbeitende Unternehmen inzwischen begonnen hätten, Teile ihrer Technologien unter Open-Source-Lizenzen zu stellen. Dafür sei Microsoft ebenfalls offen, doch das grundlegende Geschäftsmodell bleibe der Vertrieb kommerzieller Software.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren81
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
129
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden