Nächste Woche startet Intels Centrino 2-Plattform

Prozessoren Intels neue Centrino 2-Plattform ist nun fertig. In der kommenden Woche soll der Verkauf starten. Das Unternehmen veröffentlicht sein Produkt offiziell am kommenden Montag Nachmittag (Ortszeit) im kalifornischen San Francisco. Der Hersteller startet den Vertrieb von Centrino 2 mit neun verschiedenen Prozessor-Varianten. Diese basieren alle auf der Penryn-Architektur mit einer Strukturbreite von 45 Nanometern.

Unter den CPUs findet sich unter anderem ein Modell der QX-Serie, dass mit 3 Gigahertz Taktfrequenz und 12 Megabyte Cache daherkommt. Weiterhin gehören drei "Small Packaged"-Chips zur Produktlinie, die für sehr kompakte Notebooks wie das MacBook Air von Apple oder Lenovos ThinkPad X300 konstruiert wurden.

Die meisten großen Notebook-Hersteller werden relativ schnell entsprechend ausgestattete Rechner auf den Markt bringen. Ab Anfang August soll es auch die ersten Business-Modelle geben, die zusätzlich über die Management-Technologie der vPro-Plattform verfügen.

Centrino 2 sollte ursprünglich bereits am dem 22. Juni zur Verfügung stehen. Wegen eines technischen Problems mit dem integrierten Grafikchip musste die Auslieferung allerdings verschoben werden. Schwierigkeiten gab es außerdem mit der rechtzeitigen Zertifizierung des WLAN-Moduls. Wegen förmlicher Fehler beim Test der Antennen und in den Prüfdokumenten verzögerte sich die Zulassung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden