Vista: Microsoft bietet gratis Support für kleine Firmen

Windows Vista Microsoft will das Image von Windows Vista gerade im Bereich der kleinen Unternehmen kräftig aufbessern. Die Redmonder wollen dieser Kunden- gruppe daher die Möglichkeit geben, bei einem Umstieg innerhalb der nächsten drei Monate kostenlosen Support in Anspruch zu nehmen. Das etwas ungewöhnliche Angebot soll vor allem dazu beitragen, dass sich das weit verbreitete negative Bild von Windows Vista in der Öffentlichkeit verbessert. Es war vor allem durch zahllose Presseberichte über Inkompatibilitäten mit Peripheriegeräten entstanden.

Nach Auffassung von Microsoft sind die Probleme inzwischen allerdings behoben. Kleine Firmen, die den Schritt in Richtung Vista endlich wagen würden, dürften positiv überrascht sein, so die Meinung des Softwarekonzerns. Oft würden die Eindrücke der Anwender schon von vornherein durch die Berichterstattung in den Medien negativ beeinflusst.

Nachforschungen hätten gezeigt, dass Kleinunternehmen, die Vista bereits einsetzen, eine deutlich positivere Meinung gegenüber dem neuen Betriebssystem haben - anders als jene, die ihre Meinung nur von dem ableiten, was sie im Alltag aufgeschnappt haben. Dies sagte Greg Amrofell, Lead Product Manager für Small Business in der Windows-Sparte von Microsoft, gegenüber der US-Zeitung Seattle Post-Intelligencer.

Mit der Einführung seines neuen Support-Angebots für kleine Unternehmen will Microsoft ihnen auch die Angst vor einem Umstieg nehmen, die nach dem Ende des Verkaufs von Windows XP im regulären Handel aufgekommen sein soll, so Amrofell weiter. Man wolle mit dem neuen Programm die nötigen Voraussetzungen schaffen, um den Umstieg zu erleichtern.

Das "Small Business Assurance" Programm läuft rückwirkend ab 1. Juli bis zum 30. September. Die Support-Leistungen werden bis Ende Oktober kostenlos angeboten. Die Offerte gilt allerdings nur für Kleinunternehmen, die neue PCs mit Windows Vista Business oder Windows Vista Ultimate erwerben. Wer ein Upgrade bereits vorhandener Systeme plant, kann das Angebot nicht in Anspruch nehmen.

"Kleine Unternehmen" definiert Microsoft in diesem Fall als Firmen mit maximal 50 Mitarbeitern und maximal 25 PCs. Teil des kostenlosen Support-Angebots sind auch gratis Anrufe beim Microsoft-Support. Ob die Offerte in dieser Form auch in Deutschland gilt, ist noch nicht klar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden