Nur drei Prozent aller Handys werden recycled

Handys & Smartphones Nur drei Prozent aller Mobiltelefone werden dem Recycling zugeführt, nachdem sie von ihren Nutzern ausgemustert wurden. Einige Geräte liegen noch lange ungenutzt in den Schubladen, die meisten landen letztlich aber im normalen Hausmüll. Das teilte der finnische Handy-Hersteller Nokia mit. Den angaben liegt demnach eine Umfrage unter 6.500 Mobilfunkkunden in 13 Ländern zugrunde. Das Unternehmen will sich zukünftig für eine stärkere Wiederverwertung einsetzen.

Grund sind offenbar vor allem die gestiegenen Rohstoffpreise. "Wenn alle 3 Milliarden Handy-Nutzer weltweit ihre nicht mehr benötigten Geräte zurückführen würden, ließen sich 240.000 Tonnen Rohstoffe einsparen", sagte Markus Terho, Umweltverantwortlicher bei Nokia.

Hinzu kommt demnach ein geringerer Schadstoffausstoß beim Recycling. Laut Thero entspräche dieser in dem Fall etwa der Menge, als wenn man vier Millionen Autos von den Straßen nähme.

Konkrete Maßnahmen kündigte Nokia noch nicht an. Allerdings dürfte eine Aufklärung der Kunden an erster Stelle stehen. Gemäß der Umfrage wusste etwa die Hälfte nicht einmal, das eine Wiederverwertung möglich ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden