Mozilla mit Sicherheits-Initiative für Browser Firefox

Browser Die Mozilla Foundation, unter deren Dach der Open Source-Browser Firefox entwickelt wird, hat eine neue Security-Initiative gestartet. Diese soll dazu beitragen, die Sicherheit der Software zukünftig deutlich zu steigern. Dabei arbeitet Mozilla mit dem Sicherheits-Forscher Rich Mogull zusammen. Gemeinsam erstellte man eine statistische Erfassung zur Auswertung des Prozesses zum Schließen von Sicherheitslücken durch die Entwickler.

Erfasst werden das Datum der Entdeckung einer Sicherheitslücke, sowie die Zeitpunkte der Veröffentlichung erster Informationen, der Verständigung des zuständigen Entwicklers und der Bereitstellung eines Patches. Die erfassten Daten sollen anderen Sicherheitsexperten zur Verfügung gestellt werden, um eine Reihe von Vorschlägen für die Verbesserung des Entwicklungs-Prozesses einzuholen.

In der ersten Phase der Initiative wolle man herausfinden, welche Maßnahmen funktionieren und welche nicht, so Window Snyder, Zuständig für den Security-Bereich bei Mozilla. Außerdem will man Schwächen des bisherigen Systems klarer Identifizieren.

Laut Snyder sollen die Ergebnisse öffentlich bereitgestellt werden. Dies soll es auch anderen Software-Herstellern ermöglichen, ihre Arbeit in dem Bereich zu verbessern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr NETGEAR JGS524-200EUS ProSAFE (24-Port Gigabit Ethernet Unmanaged Switch)
NETGEAR JGS524-200EUS ProSAFE (24-Port Gigabit Ethernet Unmanaged Switch)
Original Amazon-Preis
123,95
Im Preisvergleich ab
123,89
Blitzangebot-Preis
101,56
Ersparnis zu Amazon 18% oder 22,39

Tipp einsenden