Urteil: Banken haften für Schäden durch Phishing

Spam & Phishing Immer mehr Personen regeln ihre Bankgeschäfte online. Dadurch steigt auch die Anzahl der potentiellen Phishing-Opfer. Nach einem Urteil des Amtsgerichts Wiesloch, müssen jedoch nicht die Opfer für Schäden durch Phishing haften. Nach dem Urteil werden stattdessen die Banken stärker in die Verantwortung genommen. In dem verhandelten Fall wollte die Ehefrau eines Online-Banking-Kunden Überweisungen von zu Hause aus durchführen. Während der Überweisung fing der Bildschirm zu flackern an und wurde kurz dunkel, was die Dame als technischen Fehler deutete.

Schließlich fuhr sie mit ihren Überweisungen fort und gab PIN- und TAN-Nummer ein. Nur wenige Tage später kam ein Anruf der Bank, in der das Ehepaar über die Abbuchung von 4.000 Euro im Rahmen einer eBay-Auktion informiert wurde - eine Überweisung die jedoch nicht vom Ehepaar durchgeführt wurde. Nach einer Überprüfung des Computers kam heraus, dass dieser trotz Antiviren-Programm mit 14 Schadprogrammen verseucht war.

wie das Amtsgericht entschied, muss die Bank für den Schaden in Höhe von 4.000 Euro aufkommen, da die Überweisung nicht vom Kunden selbst stammte. "Das Fälschungsrisiko des Überweisungsauftrags trägt die Bank", so das Gericht. Hätte die Familie keine Virenschutz-Software installiert, hätte sie vermutlich selbst für den Schaden haften müssen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden