VIA: Neue Nano-CPU soll Geschäft kräftig ankurbeln

Wirtschaft & Firmen VIA Technologies vermeldet eine gute Nachfrage nach seinen neuen Stromspar-Prozessoren für mobile Geräte. Bereits drei größere PC-Hersteller sollen die Ende Mai vorgestellten Nano-CPUs bei dem Hersteller bestellt haben. Die CPU wird voraussichtlich im August oder September ausgeliefert. Sie steht in Konkurrenz zu Intels Atom-Chip, der aktuell unter anderem in verschiedenen Mini-Noteboks verbaut wird. VIA erhofft sich daraus, eine deutliche Belebung der Geschäftsentwicklung.

Das Unternehmen hatte zuletzt deutliche Abstriche beim Umsatz machen müssen. So Lag der Umsatz im Juni mit 18,69 Millionen Dollar um 7,3 Prozent niedriger als im Mai. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete VIA sogar um 58 Prozent geringere Einnahmen. Das erste halbe Jahr wurde mit einem um 46 Prozent geringeren Umsatz von 149 Millionen Dollar abgeschlossen.

Der starke Einbruch resultierte allerdings zum Großteil aus dem Ausstieg aus der Auftragsfertigung von Chipsätzen für Dritthersteller. Der Geschäftsbereich trug rund 60 Prozent zum Umsatz des Unternehmens bei. Das Management ist aber zuversichtlich, dass man die so verursachten Einbußen bald ausgleichen kann. Für den C7-M-Prozessor verzeichne der Hersteller demnach bereits steigende Bestellungen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:15 Uhr HEGG - Smartwatches ( + )
HEGG - Smartwatches ( + )
Original Amazon-Preis
49,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
37,45
Ersparnis zu Amazon 25% oder 12,50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden