Browsermarkt: Firefox kratzt an 20-Prozent-Marke

Browser Die Browser Firefox und Safari haben von ihrer Medienpräsenz in der letzten Zeit profitiert und ihre Marktanteile gesteigert. Das erfolgte aus Kosten des Internet Explorers, so die aktuelle Statistik der Monitoring-Firma Net Applications. Microsoft ist aber noch weit davon entfernt, seine dominierende Position im Browser-Markt zu verlieren. Ende Mai hatte der Internet Explorer noch einen Marktanteil von 73,01 Prozent. Im Mai waren es allerdings noch 73,75 Prozent, im April 74,83 Prozent.

Der Firefox steht hingegen erstmals kurz davor, die 20-Prozent-Marke zu knacken. 19,03 Prozent Marktanteil maß Net Applications zuletzt, nach 18,41 Prozent im Mai und 17,76 Prozent im April. Apples Safari hat sich derweil auf Platz 3 festgesetzt. Der Marktanteil kletterte seit April von 5,81 Prozent über 6,25 Prozent im Mai auf nunmehr 6,31 Prozent.

Opera konnte mit dem Start der Version 9.5 ebenfalls etwas Boden gutmachen, bleibt aber trotzdem weit abgeschlagen. 0,73 Prozent Marktanteil entfallen lediglich auf den norwegischen Hersteller. Im April waren es erst 0,69 Prozent.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Tonor Bambus Sweat-resistent kabellose Maus gesunde Anti-Strahlung Wireless Maus
Tonor Bambus Sweat-resistent kabellose Maus gesunde Anti-Strahlung Wireless Maus
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3,99
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden