Ein Viertel der EU-Haushalte nutzt nur noch Handys

Handys & Smartphones In Europa verzichtet inzwischen rund ein Viertel aller Haushalte auf einen Festnetzanschluss und nutzt ausschließlich Handys für Telefonate. Das ist das Ergebnis einer Studie, die die Europäische Kommission durchführte. Von 27.000 Befragten antworteten 24 Prozent, dass sie nur noch ihr Mobiltelefon benutzen. Besonders hoch ist der Anteil in den neuen, östlichen Mitgliedsstaaten. Hier verzichten bereits 39 Prozent auf einen Festnetzanschluss.

Hintergrund dafür ist die Förderungspolitik der jeweiligen Regierungen. Diese subventionierten lieber neue Mobilfunk-Infrastrukturen, statt größere Geldmengen in die Erneuerung teils maroder Telefonnetze zu stecken. Die Preise für Handy-Telefonate sind so relativ günstig. Am höchsten ist der Anteil allerdings mit 61 Prozent in der Heimat des weltgrößten Handy-Herstellers Nokia: In Finnland.

Die Abkehr der Nutzer vom Festnetz bereitet den großen Telekommunikationskonzernen bereits seit Jahren Probleme. Die Umsätze in dem Bereich brechen weg, die Kundenzahlen sinken stetig. Dies ist ein wesentlicher Grund, für den scharfen Konkurrenzkampf im DSL-Markt: Breitbandige Internet-Anschlüsse sind für viele Unternehmen derzeit die wichtigste Möglichkeit, den Umsatzeinbruch im Festnetz zu kompensieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
42,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden