Google testet neue Funktionen für Startseite iGoogle

Internet & Webdienste Vor gut einem Jahr hat der Suchgigant Google den Startschuss für seine personalisierbare Startseite iGoogle gegeben. Derzeit arbeiten die Entwickler mit Hochdruck an einer neuen Version des Portals und testen daher neue Funktionen die in Kürze verfügbar sein sollen. Eine der neuen Funktionen ist, dass Nutzer von iGoogle künftig mit anderen Personen in ihrer Google Chat-Kontaktliste schreiben können, ohne dass sie hierfür spezielle Software benötigen. Personen die sich in GoogleMail, Google Chat oder iGoogle einloggen sollen dabei in einer neuartigen Navigationsleiste angezeigt werden, die sich auf der linken Bildschirmseite befinden wird.

Wie einer der Google-Entwickler erklärte, soll es demnächst auch möglich sein, Nachrichten aus dem Google Reader, oder Bilder aus den Picasa-Webalben mit Personen in seiner Kontaktliste auszutauschen. Weitere Funktionen, die über die OpenSocial-Schnittstelle realisiert werden, sollen eigenen Angaben zufolge noch in diesem Sommer folgen.

Die überarbeitete Version von iGoogle wird wie bereits erwähnt über eine Navigationsliste auf der linken Bildschirmseite verfügen, in welcher zusätzlich zu den Kontakten auch Nutzer-Gadgets angezeigt werden. Momentan befinden sich die neuen Funktionen noch in einer geschlossenen Testphase, bereits in Kürze sollen sie jedoch für alle Nutzer verfügbar sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden