Shrike: AMD zeigt Nachfolger der Puma-Plattform

Prozessoren Der Chip-Hersteller AMD hat auf dem Tech Day 2008 Einzelheiten zu seiner neuen Mobile-Plattform "Shrike" vorgestellt. Der Nachfolger von "Puma" soll im kommenden Jahr verfügbar sein. Es handelt sich um das erste so genannte "Fusion"-Produkt. Dies bedeutet, dass Prozessor, Speicher-Controller und Grafikchip auf einem Die untergebracht werden. Auch Unterstützung für PCI Express ist integriert, um zusätzliche Grafikkarten ansprechen zu können. Dies wird zwar weniger in Notebooks, dafür aber eventuell in kompakten Desktop-Rechnern eine Rolle spielen, in denen Shrike eingesetzt wird.

Als CPU-Einheit kommen dabei zwei Kerne zum Einsatz, bei deren Architektur es sich um einen Nachfolger von Shanghai handelt. Diese werden mit zusätzlichen Energie-Management-Funktionen ausgestattet. Die Chips werden vorerst noch in 45-Nanometer-Bausweise gefertigt, ab 2010 will der Hersteller aber zunehmend auf 35-Nanometer-Architekturen umsteigen.

Im Vergleich zu Puma will AMD mit Shrike eine um rund 20 Prozent bessere CPU-Leistung bieten. Beim integrierten Grafikchip sei sogar mit einer Steigerung um 30 Prozent zu rechnen, hieß es. Neben Notebooks gehören auch Ultra-Mobile-PCs zum Einsatzbereich. Der gesamte Chip soll je nach Modellvariante eine Stromaufnahme zwischen 19 und 43 Watt aufweisen und damit Laptops mit Akkulaufzeiten ab sechs Stunden ermöglichen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden