Google eine der Hauptquellen für bösartige Software

Spam & Phishing Die Malware-Bekämpfer vom Community-Projekt StopBadware.org haben Daten veröffentlicht, die zeigen, wo der Löwenanteil der Schadsoftware herkommt, die sich weltweit im Umlauf befindet. Den Angaben zufolge handelt es sich bei einem der fünf größten Rechnernetzwerke, die Malware verbreiten, ausgerechnet um das des eigenen Sponsors & Suchmaschinenbetreibers Google. China ist inzwischen zur Malware-Supermacht aufgestiegen, heißt es außerdem. Mehr als eine halbe Million Webseiten, die Schadsoftware verbreiten, wurden von StopBadware.org chinesischen Servern zugeordnet. Dass ausgerechnet Google in der Liste auftaucht, überrascht allerdings schon eher, denn im letzten Jahr war dies noch nicht der Fall.

Hintergrund ist das wachsende Interesse der Malware-Autoren an Googles Weblog-Service Blogger. Das Angebot sei vor allem wegen seiner kostenlosen und offenen Natur für die Autoren von Schadsoftware interessant, so Maxim Weinstein von StopBadware.org. Außerdem ließen sich mit recht wenig Aufwand hunderter Blogs mit speziell präparierten Inhalten anlegen, die zum Vertrieb von bösartiger Software genutzt werden können.

Google entfernt zwar nach Angaben von StopBadware.org die meisten Malware-Blogs binnen eines Tages, doch die Möglichkeiten, Schadcode in die Seiten des Blog-Dienstes zu integrieren, sind sehr vielfältig und werden entsprechend häufig genutzt. Andere Anbieter haben zum Beispiel massive Einschränkungen eingeführt, was die Verwendung von JavaScript angeht, doch bei Blogger gibt es diese nicht.

Weltweit gesehen entsprach die Infektionsrate amerikanische Netzwerke wie dem von Google dem weltweiten Durchschnitt. Gerade in Europa sei die Zahl der Schadsoftware-Seiten im Vergleich aber wesentlich geringer. StopBadware.org geht davon aus, dass europäische Netze insgesamt weniger häufig ins Fadenkreuz der Malware-Autoren geraten - oder dank der besseren Arbeit ihrer Administratoren besser geschützt sind.

Weitere Informationen: StopBadware Infected Sites Report (PDF)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:15 Uhr MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
71,89
Ersparnis zu Amazon 20% oder 18,10
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden