Nokia übernimmt Selbst-Tracking-Service "Plazes"

Wirtschaft & Firmen Der Handy-Hersteller Nokia übernimmt das deutsche Startup Plazes. Das Unternehmen will damit den Social Networking-Bereich bei seinen Mobile Internet-Angeboten ergänzen. Mit einem Abschluss der Akquisition ist demnach im dritten Quartal zu rechnen. Die Firma versteht sich selbst als "Social Activity"-Service. Anwender können ihren Kontakten stets über das Internet oder per SMS ihren aktuellen Aufenthaltsort mitteilten. Eine separate Software sorgt außerdem in Verbindung mit einer Geotagging-Datenbank dafür, dass diese Angabe beim Einloggen in einen Hotspot automatisch synchronisiert wird.

Die Nutzerprofile können außerdem Auskunft darüber geben, an welchen Orten ("Plazes") sich ein Kontakt häufig aufhält. Das können beispielsweise die Stammkneipe oder ein Kino sein. Über eine Activity-Funktion ermöglicht der Dienst auch schnelle Verabredungen mit mehreren Freunden.

Plazes wurde im Jahr 2005 gegründet. Die Berliner Firma erhielt unter anderem Venture-Kapital von Netscape-Gründer Marc Andreesen. Derzeit arbeiten 13 Beschäftigte bei dem Startup. Diese sollen den Service nun für die Nutzung auf Nokia-Handys weiterentwickeln.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:25 Uhr Premium Herren Portemonnaie und Geldbörse aus Leder mit RFID-Blocker und Schlüsselschutz-Anhänger in (schützt Kreditkarten vor dem Datenklau)
Premium Herren Portemonnaie und Geldbörse aus Leder mit RFID-Blocker und Schlüsselschutz-Anhänger in (schützt Kreditkarten vor dem Datenklau)
Original Amazon-Preis
29,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,41
Ersparnis zu Amazon 22% oder 6,54
Nur bei Amazon erhältlich

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden