Yahoo: Such-Entwickler & Del.icio.us-Gründer gehen

Wirtschaft & Firmen Der Exodus von Führungskräften beim US-Portalbetreiber Yahoo geht weiter. Nun verlässt auch Joshua Schacter das Unternehmen. Dieser hatte den Social Bookmarking-Dienst Delicious entwickelt, den Yahoo im Jahr 2005 schluckte. "Es ist Zeit, sich weiterzuentwickeln", so Schacter. Weitere Angaben zu seinen Gründen für das Ausscheiden oder seine Pläne für die Zukunft machte er nicht. Mit Schacter verlässt ein weiterer erfolgreicher Gründer aus dem Web 2.0-Bereich das Unternehmen. Vor ihm haben bereits die Eltern der Foto-Plattform Flickr ihren Rückzug bekannt gegeben.

Neben Schacter verlassen nach neuesten Berichten auch drei weitere Manager den Portalbetreiber: Qi Lu, Leiter der Entwicklung von Such- und Werbetechnologien, Brad Garlinghouse, verantwortlich für die Bereiche Kommunikation und Community, sowie Vish Makhijani, Chef der Suchmaschinensparte.

Wie unter dessen bekannt wurde, steht Yahoo ein größerer Umbau bevor. Nach dem Übernahmeversuch durch Microsoft will man sich nun gezielter auf einzelne Kernsegmente konzentrieren. Dafür wird das Unternehmen weltweit in einzelne Produktgruppen gegliedert.

So soll es zukünftig klarer getrennte Sparten geben, die sich um die Weiterentwicklung der Suche, des E-Mail-Dienstes und anderer Angebote kümmern. Konkreteres will das Unternehmen in den kommenden Wochen bekannt geben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden