Filesharer würden für legale Nutzung zahlen, aber...

Filesharing Wie eine neue Umfrage aus Großbritannien belegt, würden viele Jugendliche für ihre Lieblingsmusik auch Geld bezahlen und dafür auf den Bezug aus illegalen Quellen verzichten - vorausgesetzt man unterbreitet ihnen ein attraktives Angebot, das ihre Interessen berücksichtigt. Die Umfrage wurde von British Music Rights, dem Interessenverband von Songwritern und Musikverlegern, in Auftrag gegeben und von der Universität Hertfordshire durchgeführt. Es soll sich um die bis dato größte akademische Umfrage dieser Art in Großbritannien handeln.


Die Ergebnisse überraschen insgesamt nur wenig. So stellte man unter anderem fest, dass Jugendliche und junge Erwachsene seltener für Musik bezahlen als ältere Semester. Außerdem kam heraus, dass die "durchschnittliche MP3-Sammlung" 1770 Stücke umfast, wobei 48 Prozent der Titel "nicht bezahlt" wurden, also zum Beispiel von gerippten CDs oder aus dem Internet stammen.

In einem Punkt birgt die Studie jedoch Neuigkeiten. So stellten die Forscher der Uni Hertfordshire fest, dass insgesamt 74 Prozent aller Befragten bereit wären, für einen vollkommen legalen Filesharing-Dienst Geld zu bezahlen. Unter den Befragten, die schon einmal Musik aus illegalen Quellen bezogen haben, lag der Anteil mit 80 Prozent sogar noch höher.

Die Kunden seien gern bereit, eine monatliche Gebühr zu bezahlen, mit der die Ansprüche Rechteinhaber abgeglichen werden, wenn sie im Gegenzug die Möglichkeit bekommen, ihre MP3-Player und Handys mit einer großen Auswahl von Musikstücken füllen zu können, die ihnen auch wirklich gehören. Außerdem müsse der freie Austausch der Musikdateien mit Freunden, Bekannten, in Sozialen Netzwerken und zwischen diversen Endgeräten aller Art möglich sein.

Eine Möglichkeit dies zu realisieren, ist nach Auffassung der Froscher eine Abführung der Gebühr über die Rechnung des Internetzugangsanbieters des jeweiligen Users. Ihren Angaben zufolge würde ein Großteil der Befragten sogar weiterhin CDs erwerben und Live-Auftritte ihrer Lieblingskünstler besuchen.

Weitere Informationen: Studie der Universität Hertfordshire (PDF)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:20 Uhr Premium Herren-Portemonnaie und Geldbörse aus hochwertigem Leder mit RFID-Blocker in (schützt Kreditkarten etc. wirksam vor Hackern, Querformat)
Premium Herren-Portemonnaie und Geldbörse aus hochwertigem Leder mit RFID-Blocker in (schützt Kreditkarten etc. wirksam vor Hackern, Querformat)
Original Amazon-Preis
29,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,45
Ersparnis zu Amazon 25% oder 7,50
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden