Firefox 3 startet zu Rekordversuch: Download & Test

Vereinfachte Bedienung
Die Entwickler haben sich natürlich auch Gedanken um die Bedienung ihres Browsers gemacht. Bereits nach wenigen Minuten der Nutzung fällt ein überarbeiteter Passwort-Manager auf. Statt des bekannten Pop-Ups erscheint nun eine Leiste am oberen Rand des Bildschirm, die diverse Möglichkeiten der Passwortverwaltung bietet, sobald man sich auf einer Webseite anmeldet. Sie ermöglicht zudem die Speicherung des Passworts, nachdem man sich erfolgreich eingeloggt hat. Man kann also abwarten, ob das eingegebene Passwort auch wirklich gestimmt hat, bevor man es im Firefox ablegt.


Die Installation von Erweiterungen wurde ebenfalls vereinfacht. So benötigt man nun keine Whitelist mehr, auf der Adressen aufgenommen wurden, von denen Firefox-Extensions installiert werden sollten. Die Erweiterung durch Add-Ons von Drittanbietern ist also deutlich leichter geworden. Der Download-Manager wurde durch eine Suchfunktion erweitert, die sowohl den Dateinamen als auch die Webseite, von der der Download gestartet wurde, durchsucht. Auch das von Nutzern sehnlichst vermisste Fortsetzen abgebrochener Downloads ist mit Firefox 3.0 möglich.

Mit dem "Full page Zoom" hat Mozilla zudem die Funktion zum Vergrößern der Ansicht überarbeitet. So ist es jetzt möglich, "echt" zu zoomen und nicht nur die Schriftgröße zu manipulieren, wie es in der Vorgängerversion der Fall war. In den Einstellungen wurde ein neuer Registerreiter platziert, der die Assoziation von Dateitypen mit Programmen ermöglicht. So werden Videos und anderen Dateien zukünftig immer mit dem richtigen Programm geöffnet. Zwar war dies bisher auch schon möglich, jedoch waren die Einstellmöglichkeiten nicht sehr komfortabel.


Tabs, also mehrere Webseiten in einem Fenster, haben einen Großteil des Erfolgs von Firefox ausgemacht. In der dritten Version hat man dieses Feature nun verbessert. So wird bei sehr vielen geöffneten Webseiten nicht mehr der Registerreiter immer weiter verkleinert, sondern ein Pfeil zum Scrollen wird eingeblendet. Zudem hat man die Möglichkeit, sich eine Liste aller geöffneten Tabs einblenden zu lassen, um eine bestimmte Webseite direkt anzusteuern, ohne lange suchen zu müssen. Beim Schließen des Browsers wird nun standardmäßig nachgefragt, ob die geöffneten Tabs gespeichert werden sollen.

Der neue Standard-Skin von Firefox 3 trägt den wohl größten Teil zur Verbesserung der Nutzungsfreundlichkeit bei. So wird je nach Betriebssystem ein anderer Skin verwendet, der die systemtypischen Icons verwendet und sich somit perfekt anpasst. Viele kleine Verbesserungen wird man erst im Laufe der Zeit zu schätzen lernen, beispielsweise das gleichzeitige Markieren von mehreren Wörtern mittels der Strg-Taste, so wie man es bereits von Windows gewohnt ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren279
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:55 Uhr Personalausweis Krankenkassenkarte Lesegerät HBCI Online Banking Sicherheitszutritt Kontaktlos SCM SDI011 BSI zertifiziert
Personalausweis Krankenkassenkarte Lesegerät HBCI Online Banking Sicherheitszutritt Kontaktlos SCM SDI011 BSI zertifiziert
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,00
Ersparnis zu Amazon 41% oder 15,99
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden