Microsoft tauscht Chef der Spielesparte aus & baut um

Wirtschaft & Firmen Microsoft hat gestern einen tiefgreifenden Umbau seiner Xbox- und Spiele-Sparten bekannt gegeben. Ab sofort haben die Microsoft Game Studios mit Phil Spencer einen neuen Chef. Er war bisher der General Manager für die Spielestudios in Europa. Der bisherige Chef der Spieleentwickler Shane Kim wird befördert. Kim hatte die Microsoft Game Studios in den letzten viereinhalb Jahren geleitet und soll nun in der neu geschaffenen Position des Corporate Vice President of Strategy and Business Development in der Interactive Entertainment Division nach neuen Geschäftsfeldern suchen. Seine Hauptaufgabe sei das Schmieden künftiger externer Beziehungen und Partnerschaften und die Entwicklung von Wachstumsstrategien für das Gesamtgeschäft, hieß es.

Sowohl Spencer, als auch Kim berichten nun direkt an Don Mattrick, Senior Vice President von Microsoft Interactive Entertainment. Mattrick hat seit letzten Sommer mehrfach Veränderungen an der Personalstruktur der Abteilung vorgenommen. Eine weitere personelle Umstellung ist der Weggang von Jeff Bell.

Bell war bisher als Corporate Vice President für das Marketing der Interactive Entertainment Sparte verantwortlich und verlässt Microsoft nun, um nicht näher genannten anderen Aktivitäten nachzugehen. In seiner Position bei Microsoft war Bell auch für die Vermarktung von Xbox, Zune und der Spieleaktivitäten der Redmonder zuständig.

Über die Gründe für die Personalumbauten schweigt sich Microsoft bisher aus.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:30 Uhr Samsung 32 Zoll Fernseher (HD, Triple Tuner, Smart TV)Samsung 32 Zoll Fernseher (HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
275,00
Im Preisvergleich ab
259,56
Blitzangebot-Preis
229,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 46

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden