Filesharing: Nutzerdaten als Beweis nicht zulässig

Recht, Politik & EU Ein Hersteller von Computerspielen hatte mit seinem Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen einen Nutzer von Filesharing-Plattformen keinen Erfolg. Das Landgericht Frankenthal erkannte die als Beweis vorgelegte Verbindung von Nutzerdaten und IP-Adresse nicht an. Der Kläger war nach dem bisher üblichen Verfahren vorgegangen: Erst wurde die IP-Adresse des Nutzers ermittelt, der mit der Bereitstellung eines Spieles im Filesharing-Netz gegen das Urheberrecht verstieß. Anschließend reichte man Klage ein und die zuständige Staatsanwaltschaft holte beim Provider Auskunft über die Identität des Nutzers ein.

Das Landgericht erkannte diese Daten allerdings nicht als Beweis an. Man berief sich dabei auf die aktuelle Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts. Demnach dürften die gespeicherten Verbindungsdaten nur bei Ermittlungen im Falle schwerer Strafdaten von den Providern herausgegeben werden. Dies sei hier jedoch nicht der Fall gewesen, heißt es in der jetzt veröffentlichten Entscheidung von Ende Mai.

Die Verbindungsdaten unterstehen somit dem Schutz des Fernmeldegeheimnisses. Trotz der Mithilfe der Staatsanwaltschaft hätte der Kläger diese nicht auf rechtmäßigen Weg erhalten. Sie konnten damit nicht als Beweis und Grundlage für eine einstweilige Verfügung akzeptiert werden.

Ob diese Entscheidung des Landgerichts letztlich Bestand haben wird, ist derzeit noch unklar. Entscheidend ist die Zuordnung einer dynamischen IP-Adresse zu den Bestandsdaten beziehungsweise Verkehrsdaten. Während Bestandsdaten weiterhin abgefragt werden dürfen, stehen die Verkehrsdaten laut Bundesverfassungsgericht unter einem besonderen Schutz.

Weitere Informationen: Schriftliche Begründung der Entscheidung
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
129
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden