Gericht hebt Urteil gegen Modchip-Anbieter auf

Recht, Politik & EU Der britische Anbieter von Modchips Neil Stanley Higgs, bekannter als MrModchips, konnte eine Klage durch die Spieleindustrie abwenden. Im Berufungsverfahren wurde das ursprünglich zu seinen Ungunsten gefällte Urteil wieder aufgehoben. MrModchips wurde vorgeworfen, Urheberrechtsverletzungen zu unterstützen. Schließlich seien seine Produkte eine wichtige Voraussetzung, um illegal kopierte Games auf Spielekonsolen abspielbar zu machen. Ende letzten Jahres wurde er in erster Instanz für schuldig befunden.

Im Revisionsverfahren erlebte der klagende Branchenverband Entertainment and Leisure Software Publishers Association (ELSPA) aber eine Niederlage. Das Gericht folgte der Auffassung der Verteidigung, dass der Vertrieb der Modchips nicht in direktem Zusammenhang mit den Urheberrechtsverletzungen stünden.

Der Anwalt von MrModchips argumentierte, dass die illegale Kopie bereits lange vor dem Einsatz eines Modchips erstellt wurde. Der Anbieter der Chips könne für die Taten anderer Nutzer nicht zur Verantwortung gezogen werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden