Initiative für schnelle WiMAX-Einführung gestartet

Mobiles Internet Bereits am vergangenen Montag haben die Unternehmen Alcatel-Lucent, Cisco, Clearwire, Intel, Samsung und Sprint Nextel die Gründung der Open Patent Alliance (OPA) bekannt gegeben. Diese soll für eine schnelle Verbreitung der WiMAX-Technologie sorgen. Die OPA soll den Herstellern einen einfachen Zugang zu den entsprechenden Patenten bei überschaubaren Kosten bieten. Dabei plant man einen Pool aus wichtigen WiMAX-Patenten zu schaffen, welche für die Entwicklung von Standards notwendig sind. "Das erscheint als essenzieller Schritt für WiMAX", so Joao da Silva, Analyst bei IDC.

Die drahtlose Breitbandtechnologie der vierten Generation soll durch die Gründung der OPA auch im Kampf mit der Konkurrenz-Technologie LTE einen deutlichen Schub bekommen. Da Silva, der WiMAX im Vergleich mit LTE als offeneres Projekt beschreibt geht davon aus, dass man mit dem aktuellen Schritt zahlreiche weitere Interessenten für WiMAX gewinnen kann.

Ein weiteres Ziel der genannten Unternehmen ist es, mit Hilfe des Patent-Pools die Entwicklungskosten für WiMAX auf ein Minimum zu drücken. Dies würde sich auch positiv auf die Preise für Konsumenten auswirken. Erst im vergangenen Monat hatten Intel, Comcast, Time Warner Cable, Google und Bright House Networks 3,2 Milliarden US-Dollar in die WiMAX-Pläne von Clearwire und Sprint Nextel investiert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden