Safari 4: Neuer Apple-Browser wird schon getestet

Browser Apple treibt die Entwicklung seines Browsers Safari inzwischen ebenso zügig voran, wie es die Konkurrenz von Microsoft und Mozilla mit Internet Explorer bzw. Firefox tut. Jetzt hat der Mac-Hersteller begonnen, eine frühe Ausgabe von Safari Version 4 (5526.11.2) an Entwickler auszuliefern. Safari 4 dürfte die neue Version des Apple-Browsers für die kommende Version 10.6 von Mac OS X werden. Bei der neuen Ausgabe des Betriebssystems liegt das Hauptaugenmerk nach Angaben von Apple auf einer weitere Steigerung von Leistung und Qualität. Safari wird dabei offenbar ebenfalls sein Fett weg bekommen.

So kündigte Apple in seiner Pressemitteilung zu Mac OS X 10.6 "Snow Leopard" an, dass Safari mit der "schnellsten JavaScript-Implementation aller Zeiten" daher kommen werde, die eine "um 53 Prozent höhere Leistung" bieten soll, so dass "Web-2.0-Anwendungen sich reaktionsfreudiger anfühlen".

Apple will dies unbestätigten Angaben zufolge durch die Verwendung einer Technologie namens SquirrelFish erreichen, die derzeit für Webkit entwickelt wird. Die Veröffentlichung von Safari 4 könnte schon deutlich früher erfolgen als erst zur Markteinführung von "Snow Leopard" in "gut einem Jahr".

Derzeit werden angeblich bereits spezielle Varianten für Windows, Mac OS X "Tiger" und Mac OS X "Leopard" verbreitet. Die starke Verbesserung der JavaScript-Leistung ist dringend notwendig - schließlich will Apple in Kürze mit eigenen Webanwendungen durchstarten, die gefälligst auch ohne Verzögerungen nutzbar sein sollen.

Zumindest eine der Neuerungen in Safari 4 zielt ebenfalls in Richtung Webanwendungen: Apple hat in der neuen Ausgabe seines Browsers eine Funktion integriert, mit der sich Webseiten als eigenständige "Applikationen" speichern und ausführen lassen. Der Start erfolgt dann wie bei "normalen" Programmen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden