Windows Live Reloaded: Apple kündigt 'Mobile Me' an

Internet & Webdienste Während Microsoft versucht, nach Jahren der Unsicherheit endlich Ordnung in seine Online-Dienste der Marke Windows Live zu bringen, hat Apple gestern mit seinem neuen Produkt "Mobile Me" ein System vorgestellt, das vieles von dem bieten soll, was man in Redmond noch hinter verschlossenen Türen testet. "Mobile Me" ist Apples Neuauflage der bekannten .mac Angebote, die nun miteinander verknüpft und erweitert werden. Noch sind nur recht wenige Details dazu bekannt, was gestern Abend während der WWDC-Keynote von Apple-Boss Steve Jobs zu sehen war, erinnert aber schon jetzt sehr an Microsofts Beschreibung von "Live Mesh".

Wie beim Microsoft-Gegenstück bietet Apples Mobile Me künftig die Möglichkeit, E-Mails sowie Kontakt- und Kalenderdaten zwischen diversen Endgeräten zu synchronisieren, wobei auch Push-Technologie zum Einsatz kommt. Darüber hinaus werden zusätzlich verschiedene Online-Anwendungen Teil des Angebots, die vom Kunden überall auf der Welt genutzt werden können.

Dazu gehört unter anderem ein Mail-Client, der im Browser läuft, aber fast wie auf dem Desktop funktionieren soll. Außerdem zeigte Apple eine Art Fotoalbum und einen Online-Kalender. In allen Fällen sind die Oberflächen Apple-typisch sehr sauber und intuitiv gestaltet, was man von Microsofts Windows Live Diensten bisher nur in Ausnahmefällen behaupten kann.

Die drei gezeigten Webanwendungen dürften wie üblich nur die Spitze des Eisbergs sein. Apple bietet mit den drei genannten Diensten aber mindestens genau das, was Microsoft bei Windows Live ebenfalls im Programm hat. Wie bei den Redmondern gehört auch eine Web-Festplatte zum Paket, die die Synchronisation von Dateien zwischen diversen Endgeräten ermöglicht.

Mobile Me soll dabei auch mit Windows und Outlook kompatibel sein. Bisher ist noch unklar, ob die Synch-Funktionen auch die Aktualisierung von Informationen auf allen in einem "Mesh" verknüpften Geräten wie bei Microsoft einschließt. In Redmond ist man allerdings noch damit beschäftigt, sein Geräte-Netzwerk "Live Mesh" in sehr begrenztem Rahmen zu testen.

Mobile Me hat allerdings einen gewaltigen Nachteil, der bei Windows Live bisher nicht besteht. Jährlich werden für die Nutzung des Angebots, das .mac vollständig ersetzt, 99 US-Dollar fällig. Das war beim Vorgänger .mac allerdings nicht anders, dessen Nutzer dürften also wohl kein Problem damit haben, für den nun noch attraktiven Dienst zu zahlen.

Weitere Informationen: Apple Mobile Me
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden