Microsoft bleibt weiter die Nr.1 unter den Lobbyisten

Wirtschaft & Firmen Microsoft wird auch im Jahr 2008 wieder das Technologieunternehmen sein, welches am meisten Geld für die Lobbyarbeit in der US-Hauptstadt Washington ausgibt. Dies berichtet eWeek unter Berufung auf Zahlen von OpenSecrets.org, einer Datenbank, die alle Spenden und Lobbyismus-Ausgaben listet, die an US-Senatoren oder Mitglieder des Repräsentantenhauses fließen. Microsoft führt demnach schon jetzt die Liste der Technologie-Lobbyisten an. In diesem Jahr von wurden von den Redmondern den Angaben zufolge bereits 2,9 Millionen US-Dollar in die Arbeit ihrer Lobbyisten investiert. Insgesamt steuert die Industrie auf einen neuen Rekord zu, was die Höhe der Ausgaben für Tech-Lobbying angeht.

Allein Microsoft wird nach aktuellen Prognosen mehr als 10 Millionen US-Dollar dafür ausgeben - im Jahr 2007 waren es noch 9 Millionen US-Dollar. Auf den Plätzen folgen weitere Schwergewichte der Branche. IBM und Oracle wollen mit 7,5 bzw. 4,7 Millionen US-Dollar wahrscheinlich ebenfalls kräftig Lobbyarbeit betreiben, während Yahoo, Google und Intel mit jeweils zwischen 2,2 und 2,5 Millionen US-Dollar deutlich weniger ausgeben werden.

Ein Microsoft-Sprecher erklärte die großen Aufwendungen für Lobbyismus auf Seiten seines Arbeitgebers mit der wachsenden Bedeutung von Technologie in unserer Welt. Es liege daher in der Verantwortung von Microsoft, im Interesse seiner Aktionäre und der Konsumenten in "gute Politik" zu investieren.

Insgesamt sind die Technologieunternehmen jedoch eher sparsam, wenn man betrachtet, wie viel in anderen Branchen für Lobbyarbeit aufgewendet wird. Gerade die Arzneimittelhersteller, Versicherer und Telekommunikationskonzerne der USA haben in den letzten zehn Jahre mehrere Milliarden US-Dollar an Lobbygeldern ausgegeben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
99,99
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,01

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden