Suchmaschine Wikia öffnet Index für alle Nutzer

Internet & Webdienste Wikia Search, ein offenes Suchmaschinen-Projekt, hat seinen Index geöffnet. In gemeinschaftlicher Arbeit sollen Internet-Nutzer eine offene Web-Suche schaffen. Vorbild hierfür ist die Online-Enyklopädie Wikipedia, deren Gründer Jimmy Wales auch Wikia ins Leben rief. Die Suchmaschine war im Januar in einer Alpha-Phase gestartet. 20.000 registrierte Nutzer testeten das Projekt bisher. Sie nahmen insgesamt 60.000 Änderungen an Suchergebnissen vor und schrieben 25.000 Mini-Artikel zu Suchbegriffen.

Ab heute ist es auch nicht registrierten Usern möglich, Änderungen in den Suchindex einfließen zu lassen. So lassen sich Web-Seiten beispielsweise bewerten und ihre Positionierung in den Ergebnislisten so beeinflussen. Auch die Überschrift und die Erläuterung zu einem Link kann umgeschrieben werden.

Die Änderungen werden sofort wirksam, eine Prüfung vor dem Eintrag in die Datenbank findet nicht statt. Die Betreiber setzen darauf, dass ähnlich wie bei der Wikipedia, die Community letztlich für die notwendige Qualität sorgen wird.

Die Suchmaschine erhielt zum offenen Start allerdings einige Filter, die Spam möglichst schon im Vorfeld aussortieren sollen. Werbeeinträge werden von diesen vorgemerkt und können relativ schnell gelöscht werden.

Weitere Informationen: Wikia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden