ASUS Eee Box: Kleiner Spar-PC mit Notebook-Technik

Desktop-PCs ASUS zeigt auf der Branchenmesse Computex in Taiwan nun auch offiziell seine neuen ultrakompakten Desktop-PCs der Eee Box Serie, die schon für kleines Geld zu haben sein sollen. Auf den ersten Blick sieht der ASUS Eee Box Mini-PC der Nintendo Wii überraschend ähnlich, zum Spielen ist er dennoch aber kaum geeignet. Die Hardware des neuen Eee Box PC gleicht der des ASUS EeePC Mini-Notebooks fast vollkommen. Das auf der Computex gezeigte Modell B202 basiert auf Intels neuem Atom-Prozessor. In diesem Fall handelt es sich um den 1,6 Gigahertz schnellen Intel Atom N270, dem der Intel 945GSE Chipsatz zur Seite steht.

Hier die Spezifikationen im Detail:
  • Betriebssystem: Linux / Hardware mit Windows XP kompatibel
  • CPU: Intel Atom N270 (1.6 GHz, FSB 533)
  • Speicher: 1 GB / 2 GB DDR2
  • Festplatte: 80 GB / 160 GB 5,400 U/min
  • Chipsatz: Intel 945GSE + ICH7M
  • Grafik: Intel GMA 950 (Chipsatz)
  • Netzwerk: 10/100/1000 MBit LAN, 802.11n WLAN, Bluetooth optional
  • Kartenleser für: SD, SDHC, Mini SD, (Micro SD mit Adapter) ; MMC, MMC plus, MMC4.x, RS MMC, RSMMC4.x (MMC mobile mit Adapter);MS,MS PRO

Die Rückseite des Gehäuses wird von 2 USB-Ports, LAN-Anschluss, DVI-Display-Ausgang, L/R-Line-Out mit S/PDIF und einem Anschluss für eine WLAN-Antenne belegt. Das Gerät kommt ohne ein optisches Laufwerk daher, die Festplatte soll sich jedoch vom Kunden leicht austauschen lassen. Die Verwendung von Notebook-Technik macht extrem kompakte Maße möglich: das Gehäuse soll nur 22,2 x 17,8 x 2,7 Zentimeter groß sein.

Der Eee Box PC soll in diversen Varianten in aller Welt vertrieben werden, Für die USA sieht ASUS drei spezifische Modelle vor, die in gleicher bzw. abgewandelter Form auch in Europa auf den Markt kommen sollen. Die Basis unterscheidet sich dabei nicht - RAM-Kapazität, Festplatte und Betriebssystem sind die Alleinstellungsmerkmale.


Zum Preis von 269 US-Dollar (ca. 173 Euro) erhält der Kunde die Linux-Variante mit 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und einer 80-Gigabyte-Festplatte. Das zweite Linux-Modell kostet 299 US-Dollar und bietet dafür jeweils eine Verdopplung der Kapazitäten also 2 Gigabyte RAM und eine 160-Gigabyte-Festplatte.

Ebenfalls 299 US-Dollar (ca. 192 Euro) soll auch die Variante mit Microsofts Betriebssystem Windows XP Home Edition kosten. Die Zusatzkosten für das Windows-System fängt ASUS durch eine reduzierte Hardwareausstattung auf. So ist der Windows-basierte Eee Box PC wie das günstigere der beiden Linux-Modelle mit 1 GB RAM und 80 GB HDD ausgerüstet.

ASUS dürfte ohnehin nicht mehr Speicher oder eine größere Festplatte verbauen, weil Microsoft den Hardwareherstellern genaue Vorgaben für die Verwendung von Windows XP Home auf den neuen, besonders günstigen PCs macht. Die Taiwaner schöpfen die im Rahmen der Lizenzbestimmungen gemachten Vorgaben voll aus. Der ASUS Eee Box PC soll im Laufe des Sommers in den Handel kommen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:50 Uhr Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Original Amazon-Preis
169,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
129,90
Ersparnis zu Amazon 24% oder 40
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden