Toshiba: DVD soll Blu-ray-Disc das Wasser reichen

Speicher Das letzte Jahr war unter anderem vom Formatkrieg zwischen der HD DVD und der Blu-ray-Disc bestimmt. Nachdem immer mehr große Hollywood-Studios ankündigten, ausschließlich die Blu-ray-Disc unterstützen zu wollen, mussten die Firmen rund um die HD DVD ihre Niederlage eingestehen. Vor allem Toshiba traf dies schwer, denn das Unternehmen war der wichtigste Vertreter aus diesem Lager. Branchenkenner gingen im Februar 2008 davon aus, dass Toshiba nach dem Aus der HD DVD in das konkurrierende Lager wechseln wird. Doch daraus wurde nichts. Der Präsident des japanischen Konzerns, Atsutoshi Nishida, machte unmissverständlich klar, dass man die Blu-ray-Disc nicht unterstützen wird.

Laut der japanischen Tageszeitung The Daily Yomiuri will Toshiba aber weiterhin mit der Blu-ray-Disc konkurrieren. Dazu setzt man nicht etwa auf ein neues Format, sondern auf die klassiche DVD. Bis zum Jahresende will man einen DVD-Player auf den Markt bringen, der über eine überragende Upscaling-Funktion verfügen soll.

Dieses hochgerechnete Bild soll so gut sein, dass man mit der Blu-ray-Disc konkurrieren kann. Dies will man zu Marketingzwecken nutzen. Nicht nur das Bild soll mindestens genau so gut sein - vor allem die Titelauswahl ist wesentlich größer. Der Preis eines entsprechendes Gerätes soll unter dem eines Blu-ray-Players liegen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie Toshiba die Bildqualität verbessern will.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren64
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden