9000 Server nach Explosion in Rechenzentrum offline

Internet & Webdienste Eine auf ein elektrisches Feuer zurück zu führende Explosion in einem Rechenzentrum des US-Webhosters The Planet hat dazu geführt, dass rund 9000 Server und Websites derzeit nicht erreichbar sind. Offenbar sind ausschließlich Miet-Server und Webspace-Server betroffen. Nach Angaben von The Planet brach am Samstagabend im Rechenzentrum H1 des Unternehmens in Houston, Texas ein Feuer an einem Transformator aus, das in der Folge zu einer Explosion führte. Diese wiederum riss drei Wände in der näheren Umgebung nieder, wobei aber niemand verletzt wurde.

Laut The Planet sind rund 7500 Kunden betroffen, darunter auch bekannte Webportale. Server, die von dem Webhoster im Auftrag von Kunden in dem Rechenzentrum untergebracht sind, haben angeblich keinen Schaden genommen. Auch die gesamte weitere Server-Infrastruktur soll unversehrt sein, läuft aufgrund des Vorfalls aber derzeit nicht.

Nach aktuellem Stand wird es noch einige Zeit dauern, bis das Rechenzentrum wieder in den Regelbetrieb gehen kann. Die Schäden sollen in Teilen der Einrichtung größer sein, so dass zunächst eine neue Energieversorgung geschaffen werden muss. The Planet betreibt insgesamt sechs Rechenzentren, die über die gesamten USA verteilt sind.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:30 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
418,00
Im Preisvergleich ab
409,00
Blitzangebot-Preis
374,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 43,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden