D-Link ermöglicht Heim-Netzwerk über TV-Kabel

Netzwerk & Internet Der Netzwerkausrüster D-Link hat ein neues System für Heim-Netzwerke angekündigt, dass Daten über Koaxialkabel sendet. Das Produkt ist für Anwender von Vorteil, die ohnehin alle Zimmer mit Fernseh-Antennenkabeln ausgestattet haben. Nach Angaben des Herstellers brauchen so keine zusätzlichen Ethernet-Leitungen verlegt werden. Gegenüber WLAN werde eine höhere Stabilität und mehr Bandbreite geboten. Bis zu 175 Megabit pro Sekunde werden nach Angaben des Herstellers erreicht.

Die Datenverbindungen werden dabei auf einer Frequenz über 850 Megahertz hergestellt. Da die herkömmliche Fernsehübertragung im Spektrum unter 850 Megahertz angesiedelt ist, sollen sich die Signale gegenseitig nicht behindern.

D-Link liefert das DXN-221-Starterkit mit zwei Adaptern aus, von denen eines die Verbindung zum Router einem Breitband-Anschluss herstellt. Das zweite Gerät dient in einem anderen Raum als Empfänger. Zusätzliche Adapter können erworben und in das Netzwerk integriert werden.

Der Preis des Starterkits liegt bei 200 Dollar und damit in einem ähnlichen Preisrahmen wie Powerline-Systeme. Zusatzadapter sind für 110 Dollar zu haben. Die Produkte kommen im dritten Quartal auf den Markt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
97,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 18% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden