EU-Kommission: Offenbar harte Strafen für Intel

Recht, Politik & EU EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes soll sich faktisch für ein Urteil im Wettbewerbsverfahren gegen den Chiphersteller Intel entschieden haben. Demnach erkennt sie den Vorwurf eines Missbrauchs der marktbeherrschenden Stellung durch das Unternehmen an. Das geht aus einem Bericht der Financial Times Deutschland hervor. Die mehrere Jahre andauernde Untersuchung der Geschäftsmethoden Intels wäre damit abgeschlossen. Mit einer Veröffentlichung der Entscheidung sei im Spätsommer zu rechnen, hieß es.

Dem Vernehmen nach wurden ausreichend Beweise zusammengetragen, um eine der bisher härtesten Strafen gegen den Konzern zu verhängen. Intel wurde hauptsächlich vom Konkurrenten AMD vorgeworfen, den Wettbewerb mit unlauteren Methoden zu behindern.

So soll der Konzern Händlern beispielsweise Werbekostenzuschüsse gezahlt haben, wenn sie ihr Sortiment ausschließlich auf Intel-basierte Rechner beschränkten. PC-Hersteller, die auf Prozessoren der Konkurrenz verzichteten, hätten Preisnachlässe erhalten.

Die EU-Kommission wird zukünftig voraussichtlich über einen bestimmten Zeitraum hinweg kontrollieren, dass Intel solche Methoden nicht weiterhin anwendet. Außerdem droht eine Geldbuße von bis zu zehn Prozent des Jahresumsatzes. Die Summe könnte sich damit im Milliarden-Euro-Bereich bewegen.

Intel weist die Vorwürfe weiterhin zurück. Man habe korrekt und gesetzeskonform gehandelt, so Hannes Schwaderer, Chef von Intel Deutschland. auf einer Anhörung im März konnte das Unternehmen die Wettbewerbs-Behörden aber offenbar nicht überzeugen.

Nach Angaben der EU-Kommission werden die Ermittlungen derzeit noch fortgeführt. Wenn eine Entscheidung gefällt wurde, werde man dies schnellstmöglich mitteilten, so Jonathan Todd, Sprecher der EU-Kommission.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Oehlbach DA Converter, Digital-Analog-Wandler, Digital-Koaxial- und Digital-Optischer-Eingang, mteallic braun
Oehlbach DA Converter, Digital-Analog-Wandler, Digital-Koaxial- und Digital-Optischer-Eingang, mteallic braun
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
58,99
Blitzangebot-Preis
47,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 11,80

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden