Freenet: Kartellamt gibt grünes Licht für Debitel-Kauf

Mobiles Internet Einen Monat ist es nun her, dass sich die beiden Telekommunikationsunternehmen Freenet und Debitel auf eine Übernahme geeinigt haben. Am gestrigen Dienstag hat nun auch das Bundeskartellamt endgültig grünes Licht für den Kauf gegeben. Unter der Führung von Freenet entsteht damit der größte netzunabhängige Telekom-Anbieter in Deutschland. "Wir freuen uns, dass das Kartellamt nun den Weg für die weiteren Schritte im Hinblick auf den Vollzug der Transaktion geebnet hat", erklärte Eckhard Spoerr, Vorstandsvorsitzender von Freenet.

Insgesamt hat die Übernahme einen Wert von 1,4 bis 1,5 Milliarden Euro. Finanziert wird der Deal durch eine 24,99-prozentige Beteiligung des Finanzinvestors Permira am neuen Telekommunikationsunternehmen. Mit der Zustimmung des Bunderkartellamts, werden auch die Pläne der Freenet-Aktionäre Drillisch und United Internet zunichte gemacht.

Diese hatten bis zuletzt versucht, die Übernahme mittels einer einstweiligen Verfügung zu stoppen. Begründet wurde dies mit der Sorge, dass die Aktie von Freenet nach einer erfolgreichen Übernahme im Wert deutlich sinken könnte. Der wahre Grund für die beiden Großaktionäre dürfte jedoch der Plan gewesen sein, Freenet selbst zu übernehmen, anschließend zu zerschalgen und dann untereinander aufzuteilen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Toshiba 55U6663DA 140 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Smart TV, Triple Tuner)
Toshiba 55U6663DA 140 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Smart TV, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
649,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
599,99
Ersparnis zu Amazon 8% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden