Symantec verspricht Lösung für Probleme mit XP SP3

Problemlöser in Arbeit
Bisher hat Symantec nach eigenen Angaben noch nicht feststellen können, warum die Einträge hinzugefügt werden. Es stehe aber fest, dass SymProtect damit im Zusammenhang steht. Um die Funktion abzuschalten muss im Optionsdialog der Schutz für die Sicherheitssoftware deaktiviert werden. Nach dem erfolgreichen Einspielen des Windows XP SP3 könne die Funktion dann wieder eingeschaltet werden, heißt es weiter.

Symantec will nun ein kleines Programm anbieten, mit dem auch denjenigen Norton-Anwendern geholfen werden kann, die das XP SP3 bereits installiert und seitdem mit dem Registry-Problem zu kämpfen haben. Dieses soll dann die fehlerhaften Datenbankeinträge automatisch entfernen. Die Bereitstellung soll sobald wie möglich erfolgen.

Der Sicherheitsdienstleister hatte in der letzten Woche eine im XP SP3 enthaltene Datei als eigentlichen Auslöser der Probleme identifiziert. Das Programm namens fixccs.exe lege während der Installation des Service Packs Einträge in der Registrierungsdatenbank an, die nach dem Einspielen wieder entfernt werden. Da SymProtect die Löschung aber im Fall der Einträge für Symantec-Produkte verhindert, bleiben sie bestehen und sorgen dann für Fehler.

Wer also eine Sicherheitssoftware von Symantec einsetzt, sollte den SymProtect-Schutz vor der Installation des XP SP3 deaktivieren, da es sonst massive Probleme geben kann. Auch die Sicherheitssoftware anderer Hersteller dürfte zum Teil über derartige Features verfügen, die gegebenenfalls ebenfalls abzuschalten sind, wenn das Windows XP Service Pack 3 installiert werden soll.

Symantec hatte Microsoft für die Probleme verantwortlich gemacht. Da die als angeblicher Auslöser genannte Datei jedoch schon im Windows XP Service Pack 2 enthalten war, ist fraglich warum die Schwierigkeiten erst jetzt auftreten.

Weitere Informationen: Symantec Support-Foren

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden