Sony: Kinoqualität für Videoprojektoren durch Laser

Fernseher & Beamer Der japanische Elektronikkonzern Sony hat einen grünen Laser entwickelt, der in einer neuen Generation von Video-Projektoren zum Einsatz kommen soll. Rote und blaue Lichtquellen vergleichbarer Leistung sind bereits vorhanden, so das Unternehmen. Die neue Technologie auf Laser-Basis soll zukünftig traditionelle Lichtquellen ersetzen. Den Angaben zufolge wird dabei eine deutlich natürlichere Farbwiedergabe erreicht.

Der Prototyp des grünen Lasers ist etwa fünf Zentimeter lang und wird mit 100 Volt Spannung betrieben. Die Energieaufnahme liegt bei 20,8 Watt. Damit wird eine Leistung von bis zu 12.000 Lumen erreicht - ausreichend für einen Kino-Projektor. Die Lebensdauer der Lichtquelle liegt bei schätzungsweise 10.000 Stunden.

Die Basis-Komponente bildet ein herkömmlicher Halbleiter-Laserprojektor, der Infrarot-Licht erzeugt. Dieses wird anschließend durch einen optischen Filter geleitet, der die Wellenlänge des Lichtes verändert. Wann erste Projektoren mit der neuen Laser-Lichtquelle auf den Markt kommen werden, gab Sony noch nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden