Google will "Street View" nach Deutschland bringen

Internet & Webdienste Seit einiger Zeit bietet der Internet-Dienstleister Google seinen Kartendienst "Google Maps" auch in Deutschland an. Genau wie die amerikanische Ausgabe des Dienstes, soll nun auch die deutsche Variante um "Street View" erweitert werden. Für "Street View" sollen flächendeckend Bilder von Straßenzügen deutscher Städte geschossen werden. Um die Privatsphäre der Personen zu schützen, sollen wie in den Vereinigten Staaten auch die Auto-Kennzeichen und Gesichter in den Städten unkenntlich gemacht werden.

"Wir sind deswegen in Europa unterwegs und wollen auch nach Deutschland kommen", erklärte Peter Fleischer, Datenschutzbeauftragter von Google im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin Focus. Weiter Berichtet das Magazin, dass auch die Deutsche Post an einem ähnlichen Projekt arbeitet.

Dies wurde von der Post mittlerweile auch bestätigt. Wie es heißt, wären Mitarbeiter gerade dabei eine Bilddatenbank deutscher Städte aufzubauen. "Die Post möchte die Bilder unter anderem für ihre Adressdatenbank statistisch auswerten und einen virtuellen Stadtbesuch anbieten", teilte eine Sprecherin der Datenschutzbeauftragten Nordrhein-Westfalens mit.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
219,95
Im Preisvergleich ab
209,41
Blitzangebot-Preis
189,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 30,95

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden