Microsofts Homepage jetzt (endlich) handyfreundlich

Microsoft Microsoft macht seine Homepage handyfreundlich. Damit wird eine der am häufigsten besuchten Internetseiten der Welt endlich auch für mobile Endgeräte fit gemacht. Während die Redmonder seit Jahren den Trend zum Internet auf dem Handy unterstützen, war die eigene Homepage bisher mit Mobil-Browsern kaum benutzbar. Wie Jim Scardelis, der bei Microsoft als Programm-Manager für Microsoft tätig ist, in seinem Weblog mitteilte, wurden heute Veränderungen am Code der Homepage vorgenommen. Diese sorgen dafür, dass jeder, der Microsoft.com mit einem der bekannten Handy-Browser aufruft, eine spezielle Variante der Website angezeigt bekommt.


Die für Handys abgespeckte Version von Microsofts Homepage fällt deutlich weniger umfangreich aus, als das vollwertige Angebot für ausgewachsene Browser. Bisher wird fast ausschließlich über die Produkte der Windows-Sparte informiert, wofür eine spezielle Einstiegsseite geschaffen wurde. Immerhin wurden die Informationsseiten mit angepasst.

Künftig will Microsoft weitere Schritte unternehmen, um seine Firmenwebseiten für mobile Endgeräte anzupassen. Innerhalb des nächsten Jahres werde man zusätzliche Maßnahmen ergreifen, die die Nutzung mit Handy & Co leichter machen, versprach Scardelis. Ob sich künftig auch Downloads und Support-Datenbanken mobil durchforsten lassen, blieb offen.

Tipp - WinFuture News auch unterwegs lesen: WinFuture.mobi
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,19
Ersparnis zu Amazon 24% oder 4,79
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden