Microsoft will angeblich Yahoos Suche übernehmen

Internet & Webdienste Nach dem Scheitern der Übernahme des Internetkonzerns Yahoo verhandelt Microsoft nun über einen Kauf bestimmter Teile des Unternehmens. Wie jetzt bekannt wurde, soll Microsoft vor allem daran interessiert sein, die Suchtechnologien von Yahoo zu erwerben. Dies berichten US-Medien unter Berufung auf Quellen aus Unternehmenskreisen.

Angeblich würde Yahoo im Rahmen des neuen Deals auch seine Anteile an asiatischen Internetfirmen, darunter auch Yahoo Japan und Alibaba aus China, an Microsoft abtreten. Im Gegenzug würden die Redmonder dann Anteile von Yahoo kaufen. Offiziell haben sich weder Microsoft, noch Yahoo zu den Themen ihrer neuen Gespräche geäußert.

Im Rahmen des Geschäfts würde eine enge Allianz zwischen Yahoo und Microsoft entstehen, die beiden wohl bessere Chancen im Wettbewerb mit dem Suchmaschinen- und Werbegiganten Google verschaffen könnte. Derzeit geht man davon aus, dass Yahoos Suchgeschäft gut 20 Milliarden US-Dollar wert ist. Microsoft hat angeblich noch kein konkretes Angebot vorgelegt.

Bis Microsoft am Wochenende bekannt gab, dass man wieder mit Yahoo verhandelt, hatten die Redmonder offiziell behauptet, sie würden nicht mehr an dem Unternehmen interessiert sein. Zuvor hatte man ein Übernahmeangebot in Höhe von inzwischen 47,5 Milliarden US-Dollar zurück gezogen, weil Yahoo sich über Wochen mit allen Mitteln gegen einen Kauf durch Microsoft gewehrt hatte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden