Vodafone: Hardware-Fehler führte zu Netzausfall

Mobiles Internet Der Mobilfunkbetreiber Vodafone hat massive Störungen in seinem Netz bestätigt. Als "stark eingeschränkt" beschrieb das Unternehmen die Möglichkeit, das Internet über GPRS und UMTS zu nutzen. Inzwischen soll das Problem aber behoben sein. Der Fehler trat erstmals gestern auf und dauerte bis heute an. Herkömmliche GSM-Funktionen wie Telefonie und SMS waren den Angaben zufolge nicht beeinträchtigt.

Ein Fehler in Hardware-Komponenten des Netzwerkes soll den Ausfall verursacht haben. Nach Wartungsarbeiten liefen Systeme offenbar nicht wie gewohnt an. Betroffen war das gesamte Bundesgebiet. Nähere Details gab man aber nicht bekannt.

Die Nutzer konnten Berichten zufolge weiterhin Datenverbindung zum Internet aufbauen. Nach rund einer Minute wurde die Anbindung aber unterbrochen und musste neu hergestellt werden. Online-Dienste ließen sich somit nur sehr eingeschränkt nutzen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden